Du bist viel mehr, als Du denkst



Liebe Leserin, lieber Leser


Ich hoffe, Euch geht es allen soweit gut.


Es sind stürmische, zum Teil sehr emotionale Bewegungen im Gange. Viele von uns, werden mit ganz heftigen Erlebnissen konfrontiert und durchgeschüttelt. Dies passiert auf ganz unter-schiedlichen Ebenen.


Die Corona Krise und die darauffolgenden Auswirkungen machen sich offenbar in unseren Seelen bemerkbar. Es ist sehr interessant, dass mit dieser Krise kollektiv ein Aufrütteln im Gange ist.


Ich werde auf mich selbst zurückgeworfen.


Obwohl ich gemeint habe, schon sehr viel gelernt zu haben und das Gefühl habe, dass mich so schnell nichts umhaut, fühle ich mich momentan existenziell sehr unsicher. Und das, obwohl ich immer gemeint habe, die materielle Welt ist mir viel weniger wichtig, als die spirituelle Welt.


Ich habe bemerkt, dass jeder an einer anderen Stelle aufgerüttelt wird. Aber das Thema ist immer dasselbe: es geht um Leben (und Sterben). Ich spüre, dass mich das Leben zur Zeit aufmerksam machen möchte, wo's nicht mehr weitergeht und mir auch zeigen möchte, in welche Richtung ich mich weiterentwickeln darf.


Das, was mir in dieser Corona Krise auffällt ist, dass ganz ganz viele Menschen ein sehr negatives Menschenbild aufgebaut haben. Viele Freunde von mir sagen: der Mensch ist nicht lernfähig. Er wird die Erde ausbeuten und zerstören. Vom Menschen ist nichts mehr übrig geblieben, als


ein Zerstörer, Ausbeuter, Ignorant.


Aber bist Du sicher, dass das wirklich stimmt? Wer sagt das? Du?


Wenn ich unsere Medien und das vermittelte Menschenbild anschaue, ja, dann stimmt das. Auf der ganzen Welt herrscht Not, Krieg und Krankheit. Uns wird jeden Tag vermittelt, wie schlecht wir sind. Überall wird uns Schuld aufgetragen. Und wir sind verantwortlich für die Misere auf dieser Erde. Nun will ja die Technik quasi den Mensch ablösen. Weil: wir sind eben nicht recht, so wie wir sind.


Gut. Wenn ich nun aber in mein Umfeld schaue, sehe ich nur liebevolle, sehr gefühlvolle feine Menschenseelen. Sie achten die Natur, verstehen, dass der Kapitalismus und die autoritären Machthaber ausgedient haben. Sie ziehen wundervolle Kinder gross. Sie haben sich auf den Weg der Selbsterkenntnis gemacht. Sie haben sich Tools erworben, um der Mutter Erde zu dienen.


Klar, wir haben alle unsere Macken, Schwächen, Fehler (gibt es das überhaupt?). Aber sie entsprechen so gar nicht dem Menschenbild, das in den Medien auf uns projiziert wird.


Also frage ich Dich: weshalb glaubst Du dem Menschenbild der Medien? Könnte es nicht sein, dass das ein Trick ist, Dich zu einem solchen Menschenbild zu verführen, damit Du resignierst?


Kann es nicht sein, dass das eine geplante Manipulation ist? Wenn man jemandem die ganze Zeit sagt, dass er schlecht ist, glaubt er irgendwann daran.


Meine Beobachtungen zeigen folgendes:


Seit sehr langer Zeit, wird in der Geschichtsschreibung der Mensch als Barbaren, Jäger, Krieger, Sklavenhändler, Unterdrücker und Zerstörer dargestellt. Dieses Programm läuft schon sehr lange.


Es gibt dann manchmal noch die Erwähnung von genialen Erfindern - aber schlussendlich sind sie dann doch nicht so genial - weil da wurde die Atombombe erfunden und dann werden ebendiese Erfinder wieder in die Schublade der Zerstörer geworfen.


Alles in allem erzählt unsere Geschichte nur von Männern. Propheten, Könige, Politiker, Maler, Musiker, Schriftsteller, Wissenschaftler PUNKT.


Ja, aber fehlt da nicht die Hälfte unserer Menschheit? Oder besser gesagt zwei Drittel der Menschheit? Nämlich die Frauen und die Kinder.


Frauen: Königinnen, Musikerinnen, Malerinnen, Heilerinnen, Tänzerinnen, Forscherinnen, Mütter dieser Erde, Bewahrerinnen, Hüterinnen, Spinnerinnen.


Und Kinder: die wundervollen, kreativen und schöpferischen Wesen, die unglaubliche Dinge in die Welt holen.


WESHALB WERDEN SIE NICHT IN DER GESCHICHTSSCHREIBUNG UND IN DEN MEDIEN ERWÄHNT?


Und was für Folgen hat dies?


Ja, eben zu vergessen, wer Du bist!


Wir sind viel mehr, als wir denken. Und unsere Welt besteht aus Frauen, Männern und Kindern. Sowie natürlich alle anderen Lebewesen und Naturwesen.


Oder was meinst Du?


Schau mal, welche Seiten, Du in Dir ausgegrenzt hast, mithilfe der Medien und der Geschichtsschreibung. Und dann schreibe mal auf, was all diese Frauen und Kinder alles bewegen.


Ich habe beschlossen, mich auf die Reise nach Innen zu begeben. Es ist ein Abenteuer. Und ich bin erst ganz am Anfang dieser Reise. Aber ich habe mich nach einem langen Hin- und Herschwanken entschieden, wenn ich die Welt kennenlernen möchte, muss ich vor allem mich kennenlernen.


Viele Menschenseelen haben vergessen, wer sie sind.


Und obwohl ich nicht viel weiss, spüre ich doch, wir sind viel mehr als wir meinen. Wir haben unglaubliche Fähigkeiten (fernab von künstlicher Intelligenz). Und wir haben hier auf dieser Erde die Gelegenheit, spielerisch mit diesen Fähigkeiten zu forschen und zu leben. Und zu uns zu lieben.


Als Unterstützung für Alle, die möchten wieder einmal ein Symbol aus der heiligen Geometrie:


Das Ei des Lebens:



Das Symbol


Das Ei des Lebens ist eigentlich eine dreidimensionale Form: Sie besteht aus acht Kugeln, wobei die achte Kugel hinter der mittleren Kugel liegt. Man sieht sie bei der Draufsicht auf das Symbol nicht. Das Ei des Lebens ist einerseits ein Symbol für die Entwicklung der Tonleiter (Oktave) mit ihren Ganz- und Halbtonschritten und damit für die Harmonien der Musik. Andererseits bildet es das menschliche Chakrensystem ab. So wie die Töne von der Basis, dem Wurzelchakra, bis hin zum Scheitelchakra in einer gesunden sinnvollen Reihenfolge. Das achte Chakra über dem Scheitel ist bereits der Beginn der nächsthöheren Dimension. Das Ei des Lebens ist eine Form, die sich in der Teilung von Zellen und in den geistig-spirituellen Stadien der Entwicklung des Embryos wiederfindet.


Die Seelenbotschaft


Alles Leben folgt den harmonikalen Gesetzen, vergleichbar einer Tonleiter. Wenn Du Dich zur Zeit "verstimmt" fühlst, dann kann es sein, dass Du aus Eile, Unachtsamkeit oder Unkenntnis den übernächsten Schritt vor dem nächsten machen willst. Alles Leben und alle Lernerfahrung entwickeln sich aber von einem Stadium zum nächsthöheren. So lasse Dir die Zeit, jede Ent-wicklungsstufe und jede Erfahrung in Deinem Leben zur Reife zu bringen, auszukosten und zu integrieren. Erst dann kannst Du die richtigen Schlüsse daraus ziehen und gestärkt und voller Zuversicht die nächste Stufe erklimmen. Schaffe ein gutes Fundament, indem Du Dich besonders um Dein Wurzelchakra kümmerst, um die Verbindung mit der Natur und mit Deinem Platz auf der Mutter Erde, die Dich trägt und nährt. Auf dieser heilen Basis entwickeln sich Deine Energiezentren mit Leichtigkeit.


Aus dem Buch "Heilen mit Symbolen" von Roswitha Stark und Petra Neumayer


Vielleicht hat ein Funke Dein aktuelles Menschenbild erhellt. Vielleicht spürst Du ganz tief in Dir drinn, dass da noch mehr ist als nur Hass und Ausbeutung.


Ich wünsche Dir viel Freude auf Deiner Seelenreise. Du wirst Dich wundern, was für Welten Du in Dir entdecken wirst.


Namaste.


Susan Mostafa


















Featured Posts
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Noch keine Tags.
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2015 eckraum / neue impulse