Auch unsere Tiere sind empfänglich für Striche, Ypsilone, Sinuszeichen, Kreuze und viele andere Symbole. Durch das Abfragen des Organismus mit dem Tensor kann meistens sehr schnell ermittelt werden, woran das Tier leidet, was die Behandlung erleichtert, da Tiere ja nicht sprechen können.

 

Die «neue Homöopathie» eignet sich hervorragend, um Stress-belastungen auszugleichen, zur Ursachenfindung und Behandlung von Krankheiten und zur energetischen Harmonisierung des Tieres sowie zur Ausleitung von Giften (z.B. auch Toxine von Medikamenten oder Impfungen). Sie hilft ebenfalls wunderbar zur Harmonisierung von elektromagnetischen oder geopathischen Störzonen. Sie ersetzt aber nicht die Arbeit eines Tierarztes sondern arbeitet Hand in Hand mit ihm.

 

Es ist wichtig zu wissen, dass Tiere oft Beschwerden und Krankheiten für ihren Menschen übernehmen. Vor einer Behandlung schauen wir immer zuerst gemeinsam, wo die Ursache zu finden ist und behandeln dann je nach Bedarf nicht nur das Tier sondern auch seinen Menschen.

 

 

 

 

 

 

 

© 2015 eckraum / neue impulse